Traumangebote Zur Webseite
Allgemeines zum Motorrad

Herbstliche Familienwanderungen am Reschen

7. Oktober 2019

Die Tage werden kürzer und in der Natur beginnt das emsige Treiben. Im Herbst gibt es eine Fülle an Früchten, Nüssen und Pilzen, und auch bei den Bäumen kann man Veränderungen betrachten. Die Blätter von Laubbäumen tränken die Wälder und seine Umgebung in warme Gelb,- Orange.- und Rottöne. Die schönste Jahreszeit, um gemütliche Wanderungen in der Natur zu unternehmen. Wenn auch Sie einen herbstlichen Wanderurlaub im Südtiroler Vinschgau planen, dann sind Sie hier genau richtig. 

Wir vom  Aktiv und Wellnesshotel **** Traube Post in Graun im Vinschgau haben für Sie zwei tolle Themenwanderwege zusammengesucht, die Sie im Herbst auf keinen Fall verpassen sollten. 

Sonnensteig – Lehrreicher Themenweg für Groß und Klein

Schwierigkeit: Mittel
Dauer 6:00 Stunden
Höhenmeter bergauf: 392 hm
Höhenmeter bergab: 826 hm
Länge: 20.2 km

Der Sonnensteig Themenweg, der am westlichen Ortsrand von Burgeis beginnt, führt zuerst zum Kloster Marienberg. Dieser Abschnitt ist den Benediktinern gewidmet. Knapp vor Marienberg führt der Weg rechts ab und Sie gelangen auf einen angenehmen Wandersteig am nördlichen Ortseingang von Burgeis. Dort gehen sie weiter durch einen Teil des Dorfes, wo Sie am östlichen Ortsrand nach links abbiegen und über die Felder zur steinernen Brücke und weiter zum Oberwaal von Mals kommen. Unterhalb der Höfe von Muntetschinig durchwandern Sie den Berghang oberhalb von Tartsch zur archäologischen Ausgrabungsstätte Ganglegg, oberhalb von Schluderns. Weiter führt Sie der Weg entlang des Leitenwaales, vorbei an den Höfen des Schludernser Berges bis nach Spondinig. Der Weg endet direkt an der Straße in unmittelbarer Nähe des Spondiniger Bahnhofes. Der Themenweg erklärt  Wissenswertes über den Hl. Benedikt, die Waale, die Natur und die Sagen des Oberen Vinschgaus.

Ein echtes Erlebnis für Jung und Alt, wobei eine gewisse Kondition und Trittsicherheit vorausgesetzt werden, da die Wanderung zwar selten aufwärts geht, aber mit einer Länge von mehr als 20 Kilometern und einer Gehzeit von ca. 6 Stunden nicht zu unterschätzen ist.

Zum Beerennaschweg – Perfekt für eine Familienwanderung

Schwierigkeit: Leicht
Dauer: 1:00 h
Höhenmeter bergauf: 297 hm
Höhenmeter bergab: 0 hm
Länge: 1.9 km

Der Beerennaschweg  am Schludernser Berg lockt Kinder und Familien mit coolen Holzskulpturen, verständlichen Beschreibungstafeln und mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Sträuchern und Beerenpflanzen.

Los geht die Familienwanderung beim Informationsbüro in Schluderns, vorbei an der Churburg Richtung Schludernser Höfe über den Weg Nr. 20 bis zum Schlorenthof. Ab hier folgen Sie der asphaltierten Straße, bis Sie den Eingang des Beerennaschweges sehen. Dort wartet bereits ein großer „Holzbär“ auf Sie und Ihre Familie, der Beginn des Weges ist also nicht zu übersehen. Entlang des Weges erwarten Sie 350 verschiedene Beerensträucher und 1500 Erdbeerpflanzen, von denen Sie gerne auch probieren dürfen. Aber Achtung: Die essbaren Beeren sind mit einem roten Band gekennzeichnet, von allen anderen heißt es besser “Finger weg”! Am Ende des Beerennaschweges folgen Sie der Beschilderung “Sonnensteig” bis zur Abzweigung zum Grossfeldweg Nr. 22 in Richtung Schluderns, wo Sie wieder zum Ausgangspunkt zurückkommen. Falls das Wetter nicht ganz mitspielen sollte, können Sie alternativ auch mit dem Auto bis zum Hofschank Birkenhof hochfahren und von dort aus den Beerennaschweg erkunden. Im Hofschank Birkenhof bietet sich außerdem die Möglichkeit eine Kleinigkeit zu Essen, während sich die Kids im hauseigen Spielplatz austoben können. 

Egal für welchen Weg Sie sich entscheiden, nehmen Sie sich Zeit und genießen Sie die herbstliche Natur im Vinschgau

Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen