Wiedergründung der Schützenkompanie „Feldpater Fructuos Padöller“ Graun mit Stolz gemeistert!

In Graun fand am vergangenen Wochenende (07./08. August 2010) das Gründungsfest der Schützenkompanie „Feldpater Fructuos Padöller“ Graun statt. Es ist heuer seit mehrjähriger intensiver Aufbauarbeit gelungen, im oberen Vinschgau wieder eine Schützenkompanie zu gründen.




Die Feierlichkeiten wurden am Samstag mit der Aufführung des großen Österreichischen Zapfenstreichs eingeleitet. Zahlreiche Schützenabordnungen und die Dorfbevölkerung nahmen daran teil. Der Zapfenstreich wurde auf dem Kirchenplatz von der Musikkapelle Reschen aufgeführt. Die Ehrensalve wurde von der Schützenkompanie Laas abgefeuert. Nach dem Zapfenstreich marschierten die Schützen durch das mit Tirolerfahnen beflaggte Dorf zum Festgelände, wo der schöne Abend mit den Rosskogelbuam seinen gemütlichen Ausklang fand.

Am Sonntag stellten sich rund 1.000 Schützen aus allen Teilen Tirols vor der herrlichen Bergkulisse der Ortlergruppe auf, um gemeinsam mit der jungen Kompanie die Gründungsfeier zu begehen. Die Ehrenkompanie stellten die Schützenkameraden aus St. Andrä.

Die Feier begann mit den Grußworten des Hauptmanns Christian Eberhart und des Bürgermeisters Dr. Heinrich Noggler.  Er wünschte der Schützenkompanie viel Freude und Begeisterung am Schützenwesen und die notwendige Energie für die ständige Bereitschaft zur Erhaltung der Heimat, der Traditionspflege und des Väterglaubens.


Im Anschluss zelebrierte Pfarrer Norbert Wilhalm die Messfeier. Er betonte in seiner Predigt die Wichtigkeit der Schützen als moralische Stütze in der Dorfgemeinschaft und erinnerte an die große Verantwortung der Schützen, den Väterglauben in der Heimat Tirol weiterzutragen.

Nach der Messfeier wurde die Heldenehrung durchgeführt. Die Ansprache wurde dabei vom Bezirksmajor Christian Stricker gehalten. In seiner Rede erinnerte er an alle Opfer der vergangenen Kriege und der Freiheitskämpfer der sechziger Jahre. Er betonte, dass eine Heldenehrung zum Schützenwesen dazugehört und von Wertschätzung für alle Gefallenen und für alle Opfer, die für unsere Heimat gebracht wurden, zeugt.


Anschließend wurde das neue Buch der Schützenkompanie Graun vorgestellt. Es trägt den Titel: „Vom Tiroler Schützenwesen – Schützenkompanie Feldpater Fructuos Padöller Graun / Vinschger Oberland“ und ist reich bebildert. Der verantwortliche Redakteur Mag. Florian Eller und Regierungsrat Robert Klien erläuterten den Aufbau des Buches und bedankten sich bei den verschiedenen Mitwirkenden. Sie legten allen nahe, die fesselnde Dokumentation über Menschen und ihre Schicksale im Obervinschgau zu lesen und sich dabei ein Bild von den Wurzeln der Tiroler Schützen bis zur Wiedergründung der Schützenkompanie „Feldpater Fructuos Padöller“ im 21. Jahrhundert zu machen.


Nach der Buchvorstellung überbrachte der Landeskommandant Paul Bacher die Grußworte des Südtiroler Schützenbundes und ließ dabei seine große Freude erkennen, dass im obersten Teil des Südtiroler Vinschgaus nun auch eine neue Kompanie gegründet worden ist.

Nach der Tiroler Landeshymne marschierten die Ehrengäste, Schützenkompanien, Abordnungen und Musikkappellen durch das Dorf Graun, wo sie mit großem Beifall von der Dorfbevölkerung erwartet wurden und den Ehrengästen bei der Defilierung die Ehre erwiesen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *