Von Kloster zu Kloster im Münstertal: Der Stundenweg

  Das Münstertal, im Westen vom Vinschgau, liegt wunderbar eingebettet zwischen dem Ortlermassiv und den Schweizer Bergen. Das wildromantische Tal bietet den Urlaubern in Taufers viele interessante Wandermöglichkeiten und Bergtouren, dort kann man die Natur in ihrer reinsten Form erleben.   Das Tal ist sprachlich und politisch zweigeteilt. Der untere Teil rund um Taufers im Münster gehört zu Italien und ist deutschsprachig, während die obere Hälfte vom Münstertal zum Schweizer Kanton Graubünden gehört und wo die rätoromanische Sprache Rumantsch gesprochen wird. Absolut sehenswert ist der Stundenweg vom Kloster Sankt Johann im Schweizer Müstair bis zum Kloster Marienberg in Burgeis.

Ein Wandererlebis im Vinschgau, das Grenzen überschreitet

Marienberg Rund 20 Kilometer liegen zwischen den beiden Klöstern im Münstertal und man benötigt für den leicht hügeligen Weg, mit teilweise recht anspruchsvollen Abschnitten, eine Gehzeit von etwa 6,5 Stunden. Abgeschieden und inmitten der unberührten Natur, kann der Wanderer total abschalten und den Alltag hinter sich lassen. Der Ausblick auf den oberen Vinschgau, die Ortler Gruppe, die Ötztaler Alpen und die imposanten “Schweizer Dolomiten”, ist fantastisch. Es ist ein Genuss die Vielfältigkeit der Flora und Fauna in dieser Umgebung zu betrachten. Der besinnliche Themenweg führt an Forststraßen und idyllischen Waalwegen entlang, kreuzt die Via Augusta und bietet einen Einblick in die Südtiroler Vergangenheit. Den Wanderer begleiten rund 24 Informationstafeln mit Texten und Bilder über kulturelle, geschichtliche, naturkundliche und spirituelle Thematiken.  
Wegbeschreibung vom Stundenweg im Münstertal
  Wir starten vom Kloster Marienberg in Burgeis, wandern vorbei an der Klostersäge, oberhalb des Polsterhofes gehen wir Richtung Lovarei Hütte. Weiter geht es entlang dem Waalweg Tschenel bis zur Ruine Schloss Rotund auf 1.500 m Meereshöhe. Über die Staatsgrenze wandern wir weiter bis zum romanischen Kloster Son Jon in Müstair. Retour kann man bestens mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren. Verbringen Sie Ihren nächsten Wanderurlaub im Hotel Traube Post am Reschen und erkunden Sie wunderbare, grenzüberschreitende Wandermöglichkeiten im Vinschgau. Das gesamte Team vom Hotel Traube Post hilft Ihnen gerne mit Wandertipps weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.