Schlagwort-Archiv: Wandern

Herbst-Wanderpauschale „Berge im Licht“

Der goldene Herbst - Hotel Traube Post

Herbsturlaub im Vinschgau hat viele bunte Gesichter. Von der bekannten Vinschger-Apfelernte und angenehm warmem Altweibersommer bis hin zu den ersten angezuckerten Berggipfeln. Traumhaft goldene Herbsttage locken mit eindrucksvollen Naturerlebnissen beim Wandern und gleichzeitigem Entspannen in Südtirol. Die meist stabile Wetterlage bringt klare Bergsicht und eine noch wärmende Abendsonne verzaubert die gesamte Ferienregion im oberen Vinschgau. Es ist schon eine faszinierende Zeit für ausgedehnte Wanderungen auf den gepflegten Wanderwegen und man kann zu Recht sagen: Südtirol ist gerade jetzt im Herbst ein Reise wert.

.

Herbsturlaub im vielseitigen Vinschgau im Hotel Traube Post

. Noch bis zum 27. Oktober 2013 kann im Hotel Traube Post die Angebotswoche “Berge im Licht” gebucht werden. Verschiedene, eindrucksvolle Wanderungen führen Sie auf die im Herbst leuchtenden Berge und durch gelb und rot gefärbte Wälder! Freuen Sie sich auf diese 3 inkludierten Wanderhighlights: Zu den Bergseen des Langtauferertales, auf den Waalwegen des Vinschgau unterwegs und auf beeindruckende Höfewanderungen.

.

Für Ihre Erholung im Anschluss sorgt eine entspannende Wohlfühlmassage durch das geschulte Hotel Traube Post Team, welche ebenfalls im Angebotspreis enthalten ist. Der Preis für die “Berge im Licht” Wanderwoche beträgt 390,00 Euro pro Person im Doppelzimmer und inkludiert zudem 7 Tage Verwöhnpension.

.

Tanken auch Sie noch einmal richtig Energie für die bevorstehende kalte Jahreszeit und füllen Sie die Sonnentanks vor dem ersten Schnee. Vereinen Sie herzlichste Gastlichkeit, kulinarische Gaumenfreuden und faszinierende Naturerlebnisse beim Herbsturlaub "Berge im Licht" im sonnigen Vinschgau. Fam. Theiner freut sich Sie begrüßen zu dürfen.

Eine grandiose Wandertour – Der Vinschger Höhenweg

Vinschger Höhenweg Hotel Traube Post

Dass der Vinschgau ein beliebtes Urlaubsziel für den Wanderfreund ist, das ist nichts Neues mehr. Viele entspannende und interessante Touren gibt es zu entdecken. Für den geübten und konditionsstarken Berggeher empfiehlt sich der Vinschger Höhenweg.

.

Vinschger Höhenweg – Routenbeschreibung

Der Vinschger Höhenweg führt von Staben im unteren Vinschgau bis nach Reschen. Der gesamte Streckenverlauf ist insgesamt 108 Kilometer lang und in sechs Tagesetappen zu schaffen. Beim DSC_6497Aufstieg ist eine Höhenleistung von gut 5.500 Metern, beim Abstieg eine von rund 4.500 Metern zu bewältigen. Die Strecke führt über teils vorhandene, teils neu angelegte Fußwege. Oftmals werden auch sogenannte Waalwege (alte Bewässerungspfade) begangen. Wer nicht die komplette Strecke wandern möchte, kann über Zustiege den Höhenweg von verschiedenen Ortschaften aus erreichen. Angemerkt sei, dass die Strecke als schwieriger Bergweg klassifiziert ist. Angemessenes Schuhwerk und Ausrüstung ist erforderlich, Kondition, Trittsicherheit und ein wenig Bergerfahrung sollte vorhanden sein.

.

Belohnt wird der Wanderer mit den Eindrücken einer grandiosen Bergwelt und einer fast unberührten Natur. Es geht über zerklüftete Pfade, IMG_6907durch saftige Almwiesen mit einer blütenprächtigen Vegetation und immer wieder vorbei an atemberaubenden Bergsichten. Unterwegs besteht mehrfach die Möglichkeit einer Rast, da entlang des Vinschger Höhenweges viele urige Gasthöfe zur Einkehr einladen. Der Vinschger Höhenweg bietet in jeder Tagesetappe neue, spannende und atemberaubende Erlebnisse.

.

Einige Punkte sollten beachtet werden:

- Die Strecke gilt als anspruchsvoll, Erfahrung sollte vorhanden sein.

- Der aktuelle Wetterbericht sollte unbedingt beachtet werden!

- Nur den Markierungen folgen, nicht von der Strecke abweichen (Gefahr des Versteigens!)

- Eine Erste-Hilfe-Ausrüstung ist sicherheitshalber mitzuführen.

- gutes Kartenmaterial von Vorteil und die Etappen gut planen.

.

Bergsommer am Reschensee – Tolles Wanderangebot Hotel Traube Post

Hotel Traube Post-Wanderung zur Reschener Alm

In Südtirol hagelt es im heurigen Sommer – und zwar mal wieder tolle Angebote für die Urlaubsgäste! Ist die Ferienregion bekannt für ihre zahlreichen Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten, setzt die Familie Theiner mit ihrem  renommierten Hotel Traube Post in Graun immer wieder noch Einen oben drauf, um dem Gast bei seinem Aufenthalt einen Mehrwert zu bieten und den Urlaub zu einem besonderen Erlebnis werden zu lassen.

.

Hotel Traube Post in Graun – Bergsommer am Reschensee

Vom 30. Juni bis zum 3. August 2013 können wanderfreudige Touristen ein besonderes Pauschalangebot unter dem Motto „Bergsommer am Reschensee“ buchen.

.

Enthalten sind folgende Leistungen:vom K2 zur Hintergrathütte

- Sieben Tage Halbpension

- Nutzung des Wellness-Bereiches (Hallenbad und Saunalandschaft)

- Drei geführte Wanderungen in der Region

- Eine Teilmassage

- Kostenloser Fahrradverleih und Nordic-Walking-Stöcke direkt am Haus

- Hoteleigene Wanderkarte

- Wanderrucksack Traube Post

- Wanderbus

.

Ebenfalls enthalten sind natürlich die üblichen Annehmlichkeiten und Leistungen des bekannten 3-Sterne "s" Hotels.

.

Bei den Wanderungen geht es zu den landschaftlichen Highlights der Region. Im Einzelnen stehen auf dem Programm: "Zum Gletscher der Weißkugel",DSC_61162 "Edelweißtour zum Joggl" (Endkopf)" und "Höhenweg Rojen - Reschener Alm". Auf diesen tollen Tagestouren erwandert der Urlaubsgast die schönsten und aussichtsreichsten Punkte des Vinschgaus. Die Strecken führen durch die malerischen Wege im magischen Räthischen Dreieck. Der Gast erlebt die Gletscherwelt der Weißkugel, vorbei an blühenden Almwiesen und verträumten Seen. Auf den Wegen rund um den Reschensee erfährt der Urlauber mehr über das im See versunkene Dorf Graun und den aus dem Wasser in die Höhe ragenden Kirchturm, der als stummes Zeichen der Erinnerung zum Wahrzeichen geworden ist. Natur pur lässt Körper, Geist und Seele richtig aufatmen.

.

Das Ganze ist zum einmaligen Preis von 420,- Euro pro Person im Doppelzimmer buchbar. Nähere Informationen erteilt das Hotel Traube Post gerne unter: info@traube-post.it oder Telefon +39 0473 633 131. Homepage des Hauses: www.traube-post.it

Der Berg ruft die Yaks am 27. Juni 2013

.

Ende Juni ist es wieder soweit: Der bekannte Extrembergsteiger Reinhold Messner treibt zusammen mit seinen Männern die Yaks im Vinschgau in ihr Sommerquartier Madritsch unterhalb der Königsspitze. Am 27. Juni 2013 können interessierte Besucher bei diesem Almauftrieb dabei sein. Startpunkt ist die Talstation Sulden. Um 9 Uhr pict0055macht sich die Herde dann auf zu ihrem Sommerlager. Hierbei geht es auf 3.100 Höhenmeter bis an die Gletschergrenze des Ortlers. Informationen hierzu erteilt das Informationsbüro Ortlergebiet, Telefon +39 0473 613015, E-Mail info@ortlergebiet.it.

.

Zottelige Bewohner des Himalayas

Schon vor 25 Jahren brachte der Extrembergsteiger Reinhold Messner die urtümlichen Tiere, die im Himalaya als Lasttiere verwendet werden, nach Südtirol. Anfangs waren es nur fünf Tiere, mittlerweile existiert eine ganze Herde dieser zotteligen Bergbewohner. Der Auftrieb ist jedes Jahr aufs Neue ein sehenswertes Spektakel. Nebenbei besteht die Gelegenheit, den erfahrenen Bergsteiger Messner bei dieser Tour persönlich kennen zu lernen. Zahlreiche Touristen und Schaulustige nehmen diese Gelegenheit jedes Jahr gerne wahr. Reinhold Messner erlangte seine Berühmtheit durch die Besteigung von 14 Achttausendern ohne Sauerstoffgerät, weltweit bekannt ist auch seine Durchquerung der Wüste Gobi und der Antarktis. 

.

Als idealer Ausgangspunkt zu dieser nicht ganz alltäglichen Veranstaltung gilt das Hotel Traube Post in Graun am Reschensee. Das Wander- und Motorradhotel in der idyllischen Ortschaft bietet nicht nur traditionsreiche Gastlichkeit, gediegene Atmosphäre und eine ausgezeichnete Küche, der Gast findet in dem Familienhotel alles, wonach sein Herz begehrt. Typische Tiroler Stuben laden zum Verweilen ein, die Zimmer bieten einen wahren Wohlfühl-Komfort. Das Hotel verfügt über einen umfangreichen Wellness-Bereich mit Saunalandschaft, Dampfbad und einem Erlebnishallenbad mit Gegenstromanlage.

geraeumige_Zimmer_Hotel_Traube_Post

Auf zum Acht-Gipfel-Marsch im Vinschgau am 27.07.2013

.8 Gipfelmarsch Südtirol

Erstmalig wurde er vom Pfarrer von Glurns ins Leben gerufen: der Acht-Gipfel-Marsch von Glurns bis zum Stifserjoch. Der etwa 12 Stunden dauernde Aufstieg bis zum Stiftserjoch ist eine extreme Hochalpintour, die sich wirklich nur ausdauernde und konditionell gut gestellte Wanderer und Berggeher stellen sollten. Auch dieses Jahr geht es wieder um drei Uhr in der Früh mit einem Gottesdienst auf dem Stadtplatz von Glurns los, bevor die Wanderer sich um vier Uhr auf den Weg zur etwa 33 Kilometer langen Strecke machen. Dabei gilt es 3.300 Höhenmeter zu überwinden und 12 Stunden lang an der Grenze seiner Leistungsfähigkeit zu steigen. Mit 3.004 Metern Höhe ist die Furkelspitze der höchste Punkt des Acht-Gipfel-Marsches.

Tourbeschreibung

.

Start zum Acht-Gipfel-Marsch ist am 27.07.2013 auf 900 Metern Seehöhe im mittelalterlichen Städtchen  Glurns. Voran geht es über die Glumser Alm über den Hausberg bis zum Glumser Köpfl auf 2.395 Metern Höhe. Der Plaschweller in 2.534 Metern Höhe und der Piz Chavalatsch (2.763 Meter) sind die nächsten Stationen. Nach dem Piz Sielva auf 2.855 Metern und dem Piz Minschuns (2.935 Meter) führt die Tour zum höchsten Punkt des Acht-Gipfel-Marsches, der Furkelspitze auf 3.004 Metern. Nach diesem Gipfelstieg geht es weiter zum 2.918 Meter hohen Tartscher Kopf und zur Kornspitze auf 2.935 Metern. Ende dieser fordernden hochalpinen Wandertour ist auf dem bekannten Stifserjoch.

.

Unverkennbar sind die Anforderungen an die körperliche Kondition der Berggeher. Ungeübte sollten sich an dieser Tour besser nicht versuchen. Eine angemessene Ausrüstung ist unbedingt angeraten!

Die Teilnahmegebühr beträgt 30,00 Euro. Enthalten ist darin der Rücktransport der Teilnehmer.

.

Gerne begrüßt Familie Theiner in der Traube Post in Graun den anspruchsvollen Gast.

.

Wandern und Biken im Obervinschgau. Urlaub im Hotel Traube Post.

Liebe Wanderer, liebe Biker. Sie wandern und biken unheimlich gerne. Wäre es nicht schön diese zwei Leidenschaften in einem Urlaub verbinden zu können? Dies machen wir Ihnen möglich. Genießen Sie mit unserem geprüften Wanderführer schöne genüssliche Wanderungen 3 oder 4 mal die Woche. Je nach Lust, Laune und Kraft führt Sie unser geprüfter Mountainbikeguide die restlichen Tage mit dem Mountainbike zu den schönsten Plätzen im Obervinschgau. Radwege, breite Schotterwege, Singletrails oder Tragepassagen – im Mountainbikeparadies Obervinschgau findet jeder/e das passende zu seinem/ihrem Biketyp. Nutzen Sie unsere Mountainbikewochen und kommen Sie mit Ihrem Bike in den Urlaub nach Graun am Reschensee!   Sportliche Grüße aus dem Hotel Traube Post

Wanderung „zu den Drachenzähnen“ in Plamort

Vergangenen Dienstag war ein herrliches Wetter, ein richtiges Bergwetter. Unser Wanderführer machte sich mit einer Gruppe motivierter Wanderer zu den Drachenzähnen nach Plamort auf. Mit dem Wanderbus des Hotel Traube Posts wurde bis zu den Klopairhöfe auf 1700 m gefahren. Von dort ging es zu Fuß entlang eines breiten Steigs nach Plamort. Die Wanderer waren schon gespannt die so genannten Drachenzähne zu sehen. Dabei handelt es sich um die Panzersperren die das Hochmoor überziehen. Die Bunkeranlagen und der Panzergraben wurden für die Besichtigung mustergültig restauriert. Besonders erfreut hat der Wandergruppe der faszinierende Blick zum König Ortler und zur Seenlandschaft des Obervinschgaus. Abgestiegen wurde durch den Ochsenwald zu den Klopairhöfen. Wir freuen uns auf weitere schöne Wanderungen mit unseren Gästen.   Schöne Grüße aus dem Wanderhotel Traube Post.  

Skitour in Rojen – ein Traum!

Liebe Wanderfreunde! Wer kennt nicht das Gefühl wenn um halb 6 in der Früh der Wecker klingelt, weil man am Tag zuvor mit den Kollegen ausgemacht hat eine Skitour zu starten. Es ist mühsam aufzustehen. Nachdem man aber den inneren Schweinehund überwunden hat und erstmals auf den Skiern mitten im Reich der Berge steht und bergauf unterwegs ist, bereut man sicherlich nicht, dass man schon so früh aufstehen musste. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl um 8:00 Uhr bei einem traumhaft schönen Wetter auf dem Gipfel zu stehen und die Aussicht und den Moment zu genießen. So ein Tag war am vergangenen Sonntag. "Kaiserwetter"! - blauer Himmel, strahlender Sonnenschein, das glitzern des Schnees in der Sonne, rings um eine traumhaft schöne Aussicht - und das Anfang April- was will man mehr? Wer bekommt bei solchen Bedingungen nicht Lust auf  Urlaub im Obervinschgau, in einem Ort wie Graun es ist? Im Ausgangspunkt für schöne und unbeschreibliche Erlebnisse in der Natur.

Liebe Grüße

vom  Wanderhotel  Traube Post an alle Wanderfreunde!