Schlagwort-Archiv: Bergtour

5 Tipps, wie Sie bei Ihrer Wandertour am Reschenpass blasenfrei wandern

Faszinierende Augenblicke beim Sonnenaufgang in der Vinschger Bergwelt

 

Wandern – der Trendsport schlechthin. Es wurde immer schon gewandert. Was früher eher zum Überbrücken von Distanzen diente, erfreut es sich heute immer größerer Beliebtheit. Wandern bedeutet aktiv sein, die unberührte Natur mit all seinen Sinnen erleben, frei durchatmen und die Gedanken freien Lauf zu lassen.

Weiterlesen

Der Vinschger Höhenweg – eine spektakuläre Südtirol Mehrtageswanderung

 

Der Vinschger Höhenweg gilt als unvergessliches Erlebnis für alle passionierten DSC_6538Wanderer und geübten Bergsteiger. Er führt von Staben im Untervinschgau entlang der Vinschger Sonnenhänge bis zum Reschenpass und wird von Experten als anspruchsvoller Alpinwanderweg eingestuft. Die 108 Kilometer lange Strecke verläuft auf neuen, wie auch auf teils bestehenden Wanderpfaden, alten Waalwegen und Verbindungssteigen. Der bis zu 2.215 Meter hoch gelegene alpine Fernweg verbindet insgesamt sechs Etappen miteinander, die sowohl als Tagesausflug als auch als Mehrtageswanderung bestritten werden können. Die einzelnen Ab- und Zustiege der Etappen befinden sich in den jeweiligen Lokalitäten im Tal. Für eine bessere Orientierung kennzeichnet ein rotes Logo den gesamten Weg.

 

Weiterlesen

Die 3 schönsten Themenwege für den Wanderurlaub am Reschenpass

 

Wandern bedeutet nicht nur sich aktiv bewegen, es trägt zum allgemeinen Wohlbefinden bei und ist zudem auch äußerst lehrreich. Entdecken Sie die abwechslungsreichsten Themen- und Erlebniswege, die schönsten Gletscherlehrpfade und aussichtsreichen Höhenwege in der Ferienregion Reschenpass und erleben Sie das neue Wandergefühl mit all Ihren Sinnen!

 

Gletscherlehrpfad Langtaufers

DSC_43532007 wurder der Lehrpfad im Gletschergebiet des Weißkugelmassivs (3.740 Höhenmeter) errichtet und bietet den Bergsteigern interessante Schautafeln sowie reichlich Informationen und Hinweise über den imposanten Ötztaler Höhenzug. Von Graun im Vinschgau geht es zunächst mit dem PKW bis in die Örtlichkeit Melag am Ende des Langtauferer Tals. Dort haben Sie die Möglichkeit, zu parken. Von dort geht es auf einen schmalen Fahrweg Richtung Osten bis auf die Melager Alm (1.970 Höhenmeter). Hier befindet sich auch schon die erste Schautafel mit den wichtigsten Informationen. Folgen Sie anschließend dem markierten Weg Richtung Osten. Schon bald erreichen Sie einen lichten Lärchenwald, wo sich die nächste Hinweistafel befindet, die auf interessante Weise den unaufhaltsamen Rückgang des Gletschers erklärt.

 

Weiterlesen

Die schönsten Bergtouren im Langtauferer Tal

pict0055

 

Die wunderschöne Natur in ihrer ursprünglichen Form erleben Sie im abgeschiedenen Langtauferer Tal am Reschenpass. Langtaufers ist ein nahezu unberührtes hochalpines Tal im Nordwesten von Südtirol. Das idyllische Seitental erstreckt sich von der Ortschaft Graun im Vinschgau über eine Länge von über zehn Kilometer. Leidenschaftliche Wanderer und Tourengeher zieht es immer wieder in das abgeschiedenste Tal im Vinschgau – und das beinahe ganzjährig! Welche Touren im Langtauferer Tal die wohl beeindruckendsten sind, erfahren Sie hier.

Weiterlesen

Wandern mit Kindern im Vinschgau: Tipps und Tricks, um die Kleinen zu begeistern

Wander- und naturbegeisterte Eltern kennen es nur zu gut: Das Nörgeln des Nachwuchs, wenn es ums Wandern geht. Nicht selten ist es äußerst mühsam, seine Kinder für die Berge zu begeistern. Doch wenn man weiß, wie man dem entgegenwirkt, kann das Wandern in der freien Natur, und vor allem in der atemberaubenden Bergwelt des Vinschgaues, ein erlebnisreiches Abenteuer für die ganze Familie werden.

Tipps & Tricks zum Wandern mit Ihren Kindern im Vinschgau

Damit Sie Ihre Wanderleidenschaft problemlos mit Ihren Kleinen teilen können und es nicht im Desaster endet, haben wir ein paar wertvolle Tipps  und Ratschläge für Sie:

  • Bildquelle: Optimaclicks GmbH
    Bildquelle: Optimaclicks GmbH

    Wecken Sie bei Ihren Kindern die Begeisterung und die Lust am Wandern. Denn nur so wird aus einem einfachen Spaziergang ein unvergessliches Abenteuer.

  • Beugen Sie eventuelle Langeweile vor und motivieren Sie Ihre Kleinen. Stellen Sie eine Belohnung in Aussicht, auf die sie sich freuen können. Dann wird das Wandern mit Sicherheit nicht uninteressant. Diese Belohnungen können sein: Ein abenteuerlicher Badesee oder ein toller Spielplatz am Ziel der Wanderung, ein leckeres Eis oder ein leckerer Kuchen auf der Almhütte oder Sie basteln einen “Wanderpass” mit Stempeln, die man sich verdienen kann.
  • Lassen Sie Ihre Kinder an der Planung der Familienwanderung teilnehmen. Das motiviert!
  • Nehmen Sie eine Becherlupe (gibt es im Kinderfachhandel) oder ein Fernglas mit. Kinder lieben es, alles zu entdecken und zu beobachten.
  • Sie können auch kindergerechte Sachbücher bei Ihrer Wanderung mitnehmen. Wird eine seltene Blume entdeckt oder ein Waldtier beobachtet, hat man so die Möglichkeit, reichlich Wissenswertes darüber nachzuschlagen.
  • Machen Sie aus der Wanderung eine Art Schatzsuche. Kinder lieben dieses Spannende und Unvorhergesehene.
  • Vermeiden Sie all zu lange Anfahrtswege. Es gibt nichts langweiligeres, als ewig darauf zu warten, dass das Abenteuer endlich losgeht.
  • Bei aller Liebe zum Wandern in der Natur: Überfordern Sie Ihre Kinder nicht.
    Planen Sie bewusst Pausen ein, bei denen sich die ganze Familie beispielsweise stärken und erholen kann.
  • Vergessen Sie nicht, Wechselkleidung in den Rucksack einzupacken. Nicht ist frustrierender, als nach einem Gewitter im Nassen zu hocken und keine trockene Kleidung dabei zu haben.TRAUBEPOST

Verbringen Sie Ihren nächsten Familien- und Wanderurlaub im ***S Wanderhotel Traube Post in Graun im Vinschgau und erkunden Sie gemeinsam die imposante Vinschgauer Bergwelt.

 

Mit unseren wertvollen Tipps steht dem perfekten Wohlfühlurlaub nichts mehr im Wege!

Wanderung von Reschen zum Dreiländerstein

Der Weg zum Dreiländerstein ist gut mit südtiroler und österreichischen Wegweisern ausgeschildert. An diesem Grenzstein treffen die Landesgrenzen von Italien, Schweiz und Österreich zusammen. Ein wunderschöner Ausblick zum Engadin, Inntal und zu den Bergen entschädigt für den beschwerlichen Aufstieg. Das Gemeindegebiet von Graun liegt im Vinschgauer Oberland. Es reicht bis zum Reschenpass. Südlich der Passgrenze befindet sich am Nordufer des Reschensees die kleine Ortschaft Reschen auf 1500 m Meereshöhe.

 

Von der Dorfmitte in Reschen folgen Sie der Straße in Richtung Norden. Passieren dann den mit der Nr. 3 markierten Wegweiser zum Dreiländereck. Dabei nutzen Sie den Aufstieg den Osthang des Piz Lad. Der Weg führt durch Wiesen und Lärchenwälder. Im Tal liegt der tiefblaue Reschensee. Sie beschreiten enge Pfade und breite Wege zum Höhenweg. Links zweigt der Weg zum Dreiländerstein ab. Vor Ihnen liegt das Panorama vom unteren Engadintal und der Samnaunberggruppe. In der Tiefe des Tales bildet der Inn die Grenze zum österreichischen Bundesland Tirol. Nach drei Stunden Wanderung ist der höchste Punkt des Ausfluges erreicht.

 

Der Dreiländerstein liegt westlich auf schweizerischem, südlich auf italienischem und nordöstlich auf österreichischem Staatsterritorium. Setzen Sie sich auf den Stein, verweilen Sie gleichzeitig in drei Staaten. Die Gebirgswelt formte eine spezielle Vegetation. Auf der Schweizer Seite endet der Weg im Dickicht eines Latschenwaldes. Auf dem Rückweg über den gleichen Weg genießen Sie bei Schönwetter den Ausblick über den Reschensee bis hin zur Ortlergruppe. Die Wanderung vermittelt Grenzerfahrungen. Es verbleibt der Eindruck einer grenzenlosen Schönheit der hochalpinen Natur!

Vinschger Höhenweg Hotel Traube Post

Acht-Gipfel-Marsch im Vinschgau

Der am 1. August 2015 im Obervinschgau stattfindende Acht Gipfel Marsch ist eine hochalpine Extremtour, welche vom Glurns, der kleinsten Stadt Südtirols bis auf das Stilfserjoch führt.

 

Die Idee zum 8 Gipfel Marsch stammte vom Glurnser Pfarrer von Glurns, daher beginnt der Marsch alljährlich mit einer Heiligen Messe am frühen Morgen um 3 Uhr. Teilnehmen sollten an diesem rund zwölfstündigen Marsch nur geübte Berggeher mit guter Kondition.

 

Aussichtsberg PizladDie Route vom Acht Gipfel Marsch

Die Bergtour im Vinschgau startet in Glurns (900 m)und führt zunächst von der Glurnser Alm bis zum Hausberg dem Glurnser Köpfl auf einer Höhe von 2.395 m. Dann geht es eiter geht über dem Plaschweller (2.534 m) zum Piz Chavalatsch (2.763). Von hier führt der Marsch zum Piz Sielva auf 2.855 m und auf den Piz Minschuns auf 2.935 m. Mit dem 6. Gipfel wird der höchste Punkt der Bergtour erreicht: Die Furkelspitze auf 3.004 m. Anschließend geht es zum großen Tartscher Kopf (2.918 m) und schließlich abschließend noch zur Korspitze (2.935 m). Von diesem Punkt aus geht es Richtung Ziel dieser einmaligen Extremtour, das Stilfserjoch.

 

Tourdaten:

  • es gilt 33 Kilometer und eine Höhenunterschied von 3.300 m zu bewältigen
  • die Gehzeit beträgt rund 12 Stunden
  • der höchste Punkt ist die Furkelspitze auf 3.004 m
  • Start der Bergtour ist um4.00 Uhr am Stadtplatz von Glurns
  • die Anmeldegebühr beträgt 35,00 Euro inklusive Rücktransport

Das gesamte Team vom Wanderhotel Traube Post am Reschen wünscht Berg heil!

Vinschgau – Bergtour zur Jennwand

Wandern

Der sonnenverwöhnte und burgenreiche Vinschgau eignet sich fast das ganze Jahr über für erlebnisreiche Wanderungen! Im Winter für romantische Schneeschuhwanderungen, im Frühling für gemütliche Wanderungen entlang der Waalwege und im Sommer für abenteuerliche Bergtouren. Eine dieser erlebnisreichen Bergtouren führt uns auf die Jennwand!

.

Wanderung zur Jennwand

.

Ausgangspunkt dieser Wanderung zur Jennwand ist der Ort Göflan bei Schlanders, von hier fahren wir links über die Nördersberger Höfestraße bis zum Parkplatz des bewirtschafteten Haslhof (1.574 m). Vom Haslhof führt der gut markierte Steig Nr. 2 Richtung Westen, er verläuft teilweise über breite Forst- und Waldwege, vom Kohlspätzle auf 1.666 m geht dann ÖAMTC-Rundfahrt 30.06.12-01.07.12 (61)ein Almweg hoch zur Göflaner Alm auf 1.826 m, von wo wir einen herrlichen Blick auf die weißleuchtenden Marmorbrüche genießen können. Am anderen Ende der Alm geht der Steig Nr. 3 weiter zum Göflaner See, ein Stück davon führt entlang des alten Marmor-Schleifweges, an welchen noch die eingegrabenen Bremsbäume erinnern. Wir müssen den Steig kurz verlassen und den mit weißen Marmorschotter ausgelegten Weg zu folgen, der an der Wandlhütte auf 2.126 m vorbei und zum beeindruckenden Marmorbruch führt. Dann geht es über Steig 3 durch das Tälchen zwischen Hörnele und Jennwand hoch bis zu einer mit Draht gesicherten Felspassage. Über Felsen und Geröll wandern wir gegen Süden zur Scharte und genießen einen schönen Blick auf den Göflaner See. Hinten links sehen wird die mächtige Laaser Spitze und rechts davon die helle und felsige Jennwand. Vom See wandern wir, rechts haltend, Richtung Scharte und hoch zur Laaser Spitze. An der Scharte 20130921_150022angekommen erfreuen wir uns an einem wunderbaren Blick auf das Laaser Tal. Weiter geht es wieder über Geröll gegen Norden zu unserem Ziel, dem Gipfel. Ein wunderbarer Rundblick vom Gipfel aus belohnt uns für den 4,5 bis 5 Stunden langen Aufstieg!

.
Bei der Bergtour zur Jennwand sind an die 1.400 Höhenmeter zu bewältigen, bis zu den Marmorbrüchen ist der Aufstieg leicht, die anschließende Felspassage erfordert Trittsicherheit und auch Vorsicht, besonders wenn noch Schnee und Eis vorzufinden sind. Die Wander-Tour sollte nur bei sehr guten Wetterverhältnissen geplant werden.

Bildquelle: Optimaclicks Ltd.