Der Berg ruft die Yaks am 27. Juni 2013

.

Ende Juni ist es wieder soweit: Der bekannte Extrembergsteiger Reinhold Messner treibt zusammen mit seinen Männern die Yaks im Vinschgau in ihr Sommerquartier Madritsch unterhalb der Königsspitze. Am 27. Juni 2013 können interessierte Besucher bei diesem Almauftrieb dabei sein. Startpunkt ist die Talstation Sulden. Um 9 Uhr pict0055macht sich die Herde dann auf zu ihrem Sommerlager. Hierbei geht es auf 3.100 Höhenmeter bis an die Gletschergrenze des Ortlers. Informationen hierzu erteilt das Informationsbüro Ortlergebiet, Telefon +39 0473 613015, E-Mail info@ortlergebiet.it.

.

Zottelige Bewohner des Himalayas

Schon vor 25 Jahren brachte der Extrembergsteiger Reinhold Messner die urtümlichen Tiere, die im Himalaya als Lasttiere verwendet werden, nach Südtirol. Anfangs waren es nur fünf Tiere, mittlerweile existiert eine ganze Herde dieser zotteligen Bergbewohner. Der Auftrieb ist jedes Jahr aufs Neue ein sehenswertes Spektakel. Nebenbei besteht die Gelegenheit, den erfahrenen Bergsteiger Messner bei dieser Tour persönlich kennen zu lernen. Zahlreiche Touristen und Schaulustige nehmen diese Gelegenheit jedes Jahr gerne wahr. Reinhold Messner erlangte seine Berühmtheit durch die Besteigung von 14 Achttausendern ohne Sauerstoffgerät, weltweit bekannt ist auch seine Durchquerung der Wüste Gobi und der Antarktis. 

.

Als idealer Ausgangspunkt zu dieser nicht ganz alltäglichen Veranstaltung gilt das Hotel Traube Post in Graun am Reschensee. Das Wander- und Motorradhotel in der idyllischen Ortschaft bietet nicht nur traditionsreiche Gastlichkeit, gediegene Atmosphäre und eine ausgezeichnete Küche, der Gast findet in dem Familienhotel alles, wonach sein Herz begehrt. Typische Tiroler Stuben laden zum Verweilen ein, die Zimmer bieten einen wahren Wohlfühl-Komfort. Das Hotel verfügt über einen umfangreichen Wellness-Bereich mit Saunalandschaft, Dampfbad und einem Erlebnishallenbad mit Gegenstromanlage.

geraeumige_Zimmer_Hotel_Traube_Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *